zur Navigation springen

Leute : Die Promi-Geburtstage vom 07. September 2013: Evan Rachel Wood

vom

Es ist ein gutes Jahr für Evan Rachel Wood, die heute ihren 26. Geburtstag feiert. Vor wenigen Wochen brachte die US-Schauspielerin einen «wunderschönen» Jungen zur Welt, wie ihr Sprecher damals der Promi-Zeitschrift «People» mitteilte.

shz.de von
erstellt am 07.Sep.2013 | 00:07 Uhr

Der stolze Papa Jamie Bell («Billy Elliot») war ganz aus dem Häuschen. «Evan, du bist meine Kriegerin. Du hörst nie auf, mich zu verblüffen. Danke, dass du unseren Sohn so natürlich und friedlich zur Welt gebracht hast.»

Das Paar hatte sich 2005 bei den Dreharbeiten zu einem Video der US-Punk-Band Green Day kennengelernt, sich aber nach einem Jahr wieder getrennt. Vorübergehend hatte Wood eine wilde On-Off-Beziehung mit dem Gruselrocker Marilyn Manson. Sein Album «Eat Me, Drink Me» ist stark von Wood inspiriert.

Nach der Trennung von Manson ließen Bell und Wood im Jahr 2011 ihre Romanze wieder aufleben, im Oktober 2012 haben sie geheiratet. «Danke, dass du da warst und mir beigestanden hast», twitterte die US-Schauspielerin ihrem britischen Ehemann nach der Geburt ihres Sohnes. «Ich liebe euch beide mehr als Worte sagen können.»

Die britische Zeitung «The Guardian» hat Evan Rachel Wood einmal als «eine der besten Schauspielerinnen ihrer Generation» bezeichnet. Früh schon hat sie angefangen. Bereits im Alter von fünf Jahren bewarb sie sich für eine Rolle in «Interview mit einem Vampir» (1994), musste sich aber Kirsten Dunst geschlagen geben. Gehindert aber hat es sie nicht daran, Schauspielerin zu werden. Als kleines Mädchen hatte sie schon Erfahrung in Theaterstücken ihres Vaters gesammelt.

Mit elf Jahren verließ Evan Rachel Wood bereits die Schule und erhielt ihren Unterricht zuhause, weil sie von ihren Mitschülern gemobbt wurde und sie zudem Schwierigkeiten mit den Lehrern hatte, die angeblich nicht mit ihrem Leben als Kinderstar zurechtkamen.

Nach zahlreichen TV-Filmen und -Serien gelang Evan Rachel Wood mit Catherine Hardwickes «Dreizehn» (2003) der große Durchbruch. In dem Jugenddrama spielt sie eine brave Schülerin, die mit Alkohol und Drogen in Kontakt kommt und völlig aus der Spur gerät. Ihre intensive Darstellung brachte ihr eine Golden-Globe-Nominierung ein.

Seitdem ging es mit Evan Rachel Woods Karriere stetig bergauf. Sie drehte mit Darren Aronofsky («The Wrsetler»), Robert Redford («Die Licoln Verschwörung») und George Clooney («The Ides of March»). Momentan aber dürfte sie wohl ganz in ihrer Mutterrolle aufgehen.

NAME BERUF ALTER GEBURTSDATUM GEBURTSORT GEBURTSLAND
HERZSPRUNG, Hannah deutsche Schauspielerin 32 07.09.1981 München Deutschland
WÖRNER, Natalia deutsche Schauspielerin 46 07.09.1967 Stuttgart Deutschland
GAYNOR, Gloria amerikanische Popsängerin 64 07.09.1949 Newark USA
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen