Mensch gegen Natur : «Die Farbe des Horizonts»: Segeltörn wird zum Horror-Trip

Tami (Shailene Woodley) und Richard (Sam Claflin) verlieben sich.  Tobis
Tami (Shailene Woodley) und Richard (Sam Claflin) verlieben sich.  Tobis

Ein Hurrikan hat Tami und ihren Verlobten mitten auf dem Pazifik überrascht. Als die junge Frau aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht, beginnt ein gnadenloser Überlebenskampf.

shz.de von
08. Juli 2018, 16:34 Uhr

Als Tami aufwacht, ist sie allein. Knietief steht das Wasser in der Kabine des Segelboots. Um sie herum knarzt, gurgelt und splittert es - ein Hurrikan hat Tami und ihren Verlobten mitten auf dem Pazifik erwischt.

Stark beschädigt treibt das Boot nun Tausende Kilometer vom Festland entfernt. Für das Paar beginnt ein fast aussichtsloser Überlebenskampf. Mensch gegen Natur: Diese Motiv setzt der isländische Regisseur Baltasar Kormákur nicht zum ersten Mal in Szene - nun mit dem Drama «Die Farbe des Horizonts».

Nach seinem Bergsteiger-Epos «Everest» (2015) setzt der Filmemacher seine Protagonisten diesmal aber nicht im eisigen Himalaya, sondern auf dem schier endlosen Ozean aus. Mit Shailene Woodley und Sam Claflin in den Hauptrollen.

Die Farbe des Horizonts, USA 2018, 97 Min., FSK ab 12, von Baltasar Kormákur, mit Shailene Woodley, Sam Claflin

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert