Medien : Devid Striesow: Der Fernseher bleibt fast immer aus

Devid Striesow sieht kaum fern.
Devid Striesow sieht kaum fern.

Schauspieler Devid Striesow (40, «Tatort») guckt kaum Fernsehen. «Ich sehe mir DVDs von Filmen an, die mich interessieren», sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

shz.de von
18. Oktober 2013, 08:07 Uhr

«Ich möchte auch grundsätzlich bei meinen Kindern unterbinden, dass da so eine Fernsehkultur bei uns aufkommt. Deshalb ist der Fernseher bei uns im Prinzip immer aus.»

In der Generation seiner Kinder sei das ohnehin ein Trend. «Was ich von meinem großen Sohn weiß: Niemand von denen in seinem Alter guckt mehr Fernsehen. Da geht es nur noch über das Internet, da werden Filme runtergeladen und angeschaut auf mittlerweile legitimen Plattformen.»

Am 24. Oktober startet der Film «Sputnik» für Kinder in den deutschen Kinos. In dem Streifen, der in Sachsen-Anhalt gedreht wurde, spielt Devid Striesow (40) einen Polizisten in der DDR des Jahres 1989.

Der Film Sputnik

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen