Winona Ryder und Keanu Reeves : «Destination Wedding»: Leichte Komödie

Frank (Keanu Reeves) und Lindsay (Winona Ryder) mögen sich nicht auf Anhieb.  /Ascot Elite
Frank (Keanu Reeves) und Lindsay (Winona Ryder) mögen sich nicht auf Anhieb.  /Ascot Elite

Frank und Lindsay sind sich auf Anhieb unsympathisch. Sie verbindet zunächst nur eins: die Einladung auf eine Hochzeit. Die Feelgood-Komödie ist gespickt mit vielen staubtrockenen Dialogen - sehr unterhaltsam.

shz.de von
30. Juli 2018, 15:19 Uhr

Abneigung auf den ersten Blick: Frank (Keanu Reeves) ist ein Kotzbrocken aus der Werbebranche, der Menschen hasst. Anwältin Lindsay (Winona Ryder) ist ein hysterisches Nervenbündel und grübelt nonstop über ihr Pech.

Nein, das ist kein Traumpaar, das da am Anfang der neuen US-Komödie «Destination Wedding» steht. Doch: Der Feind meines Feindes... Denn was die beiden so verschiedenen Charaktere im Zentrum Kaliforniens erwartet, ist nicht weniger als eine Vorhölle.

Der ölige Halbbruder von Frank, der vor Jahren die Verlobung mit Lindsay platzen ließ, lädt zu seiner Hochzeit mit einer unterbelichteten Dänin in den Urlaubsort Paso Robles ein. Die beiden Eigenbrötler Frank und Lindsay sind plötzlich eine Schicksalsgemeinschaft.

Destination Wedding, USA 2018, 90 Min., FSK ab 12, von Victor Levin, mit Keanu Reeves, Winona Ryder

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert