zur Navigation springen

Nach Tweet zum Tod von Roger Cicero : Der zerstörte Ruf: Wie sich ein Niels ins Aus tweetet

vom

Der ehemalige Viva-Moderator Niels Ruf sorgt mit einem Twitter-Beitrag für Empörung. Sein Management reagiert.

Berlin | Der Moderator Niels Ruf fristet eher ein Schattendasein im deutschen Fernsehen. Der 42-Jährige wurde als Moderator bei VIVA Zwei bekannt, dort moderierte er die Sendung „Kamikaze“. Die Inhalte: fernab der politischen Korrektheit, respektlos und derb. Danach folgten diverse Shows, die aber allesamt wegen schlechter Quoten nach kurzer Zeit wieder abgesetzt wurden. 2014 musste Ruf in der fünften Episode der Sat1-Sendung „Hell's Kitchen“ verletzt ausscheiden, bei der Tanzshow „Let's Dance“ konnte sich der Autor und Schauspieler nur in die zweite Runde tanzen und schied aus – zu wenig Anrufe.

Derb und respektlos war auch sein letzter Auftritt bei Twitter. So postete er nach Bekanntwerden des Todes von Jazzmusiker Roger Cicero auf Twitter: „Zwei Roger Cicero-Tickets zum halben Preis abzugeben.“ und erntete dafür herbe Kritik für seine Pietätlosigkeit.

Wenig später schrieb er dann, er habe niemanden beleidigen wollen. „Jeder geht mit so etwas anders um, und für mich gehören Humor und Trauer eben zusammen.“ Und ergänzte: „Der Tod sollte nicht als weiterer Grund für ein Lachverbot herhalten müssen – Roger Cicero hätte das ganz sicher am wenigsten gewollt.“ Ruf bemüht sich sichtlich um Schadensbegrenzung, pöbelt aber gleichzeitig gegen empörte Kommentatoren. „Halt deine Klappe du Z-Promi“ schrieb eine Nutzerin, die Ruf daraufhin als „Lesbe“ betitelte. Er freute sich in einem weiteren Tweet darüber, dass sein Name trendet.

Doch offenbar hat er die Unterstützung seines Managements verspielt. Die Facebook-Fanpage wurde deaktiviert, seine Künstler-Präsenz auf der Homepage der Agentur ist verschwunden. Lars Meier Management und PR sagte dem Magazin „Stern“, man distanziere sich von den Äußerungen Rufs und vertrete den Moderator nur noch bei Fragen, die seine Teilnahme an der RTL-Show „Let's Dance“ betreffen. Ob die Zusammenarbeit danach weitergeht, ist offen.

RTL hat sich bislang nicht zu dem Tweet geäußert. Am 20. Mai soll Ruf noch einmal mit allen Teilnehmern in der Show auftreten.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Mär.2016 | 10:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen