Asiatisch besetzte Komödie : «Crazy Rich» wirbelt Hollywood auf

Alle Hauptrollen in «Crazy Rich» sind mit Darstellern asiatischer Abstammung besetzt.  Warner Bros. GmbH
Alle Hauptrollen in «Crazy Rich» sind mit Darstellern asiatischer Abstammung besetzt.  Warner Bros. GmbH

Hollywood-Produktionen wird oft vorgeworfen, Rollen und Figuren auf ein weißes Publikum zuzuschneiden. Damit bricht die Asien-Love-Story «Crazy Rich».

shz.de von
19. August 2018, 15:43 Uhr

Der deutsche Titel «Crazy Rich» lässt das Wichtigste einfach weg: die Hollywood-Komödie «Crazy Rich Asians» - so der englische Filmtitel - dreht sich um Liebe, Intrigen und Traditionen im asiatischen Kulturkreis.

Entsprechend hat Regisseur Jon M. Chu alle Hauptrollen mit Darstellern asiatischer Abstammung besetzt. Das hat in Hollywood Seltenheitswert, umso größer ist nun der Wirbel zum Kinostart der turbulenten Asien-Love-Story in den USA (am 17. August). Die Geschichte dreht sich um die New Yorker Jungprofessorin Rachel Chu, die von ihrem Freund Nick Young ins heimatliche Singapur eingeladen wird.

Er hat ihr allerdings verschwiegen, dass er der Sprössling einer der reichsten Familien des Landes ist und als begehrter Junggeselle gilt. Vor allem seine standesbewusste Mutter wünscht eine passende Braut...

Crazy Rich, USA 2018, 121 Min., FSK ab 6, von Jon M. Chu, mit Constance Wu, Henry Golding, Michelle Yeoh

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert