zur Navigation springen

Szene : Cola aus Mexiko gilt in den USA als chic

vom

Gegründet vor mehr als 120 Jahren wird Coca-Cola aus den USA inzwischen in die ganze Welt exportiert. Aber ausgerechnet im Heimatland wird jetzt eine ausländische Variante des Koffein-Getränks immer beliebter: mexikanische Coca-Cola.

shz.de von
erstellt am 24.Okt.2013 | 16:51 Uhr

In Mexiko lässt das Unternehmen das Getränk nämlich immer noch mit Rohrzucker süßen und nicht mit Maissirup, wie zu Hause in den USA. Zudem kommt die Coca-Cola aus Mexiko in hippen Retro-Glasflaschen auf den Tisch.

Die Flaschen müssen aufwendig aus dem südlichen Nachbarland importiert werden - und kosten dann beispielsweise in New Yorker Restaurants bis zum Fünffachen einer US-amerikanischen Coca-Cola. Dem Erfolg tut das kaum einen Abbruch: Fast 10 000 Facebook-Fans hat die «Mexican Coke» schon.

Facebook-Fanseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen