zur Navigation springen

Acht Tage : Christiane Paul findet Weltuntergangs-Dreh anstrengend

vom

Christiane Paul steht für eine neue Serie vor der Kamera. Die Dreharbeiten sind für die Emmy-Preisträgerin eine echte Herausforderung.

shz.de von
erstellt am 12.Sep.2017 | 13:52 Uhr

Christiane Paul (43) empfindet die Dreharbeiten zur Sky-Serie «Acht Tage» als sehr herausfordernd. «Das ist wirklich kein Spaziergang. Es geht um eine Situation, in der ein Meteorit auf die Erde zurast und Europa in acht Tagen vernichtet wird», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

«Ich spiele die Mutter einer Familie mit zwei Kindern in Berlin, mein Mann ist Mark Waschke. Wir versuchen, uns irgendwie durchzuschlagen mit tausend Verstrickungen und emotionalen Hoch- und Tiefpunkten. Das ist schon sehr anstrengend. Aber es ist ein tolles Projekt.»

Regie führen der österreichische Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky («Die Fälscher») und der Schweizer Michael Krummenacher. Die ersten vier Folgen sind abgedreht, bis Ende Oktober kommt der Rest. «Das ist schon sehr, sehr viel, eine besondere Belastung für das ganze Team», sagt Paul. Der Pay-TV-Sender will die achtteilige Serie von Herbst 2018 an ausstrahlen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert