Musik : Céline Dion findet ihre Nase zu groß

Ob die Stimmbänder ob ihrer anatomischen Lage tatsächlich von Botox betroffen sein könnten ist fraglich. /Archiv
1 von 2
Ob die Stimmbänder ob ihrer anatomischen Lage tatsächlich von Botox betroffen sein könnten ist fraglich. /Archiv

Sängerin Céline Dion (45) ist mit ihrem Äußeren unzufrieden. «Ich habe oft darüber nachgedacht, zum Beispiel wie man diese oder jene Falte füllen könnte», sagte die Kanadierin («My Heart Will Go On») der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

shz.de von
19. Oktober 2013, 15:51 Uhr

«Und ich hätte sehr gerne eine kleinere Nase oder ein weniger spitzes Kinn.» Unlängst habe sie darüber nachgedacht, sich Botox spritzen zu lassen. «Aber das geht bei mir als Sängerin nicht, weil Botox die Muskeln lähmt. Wenn man mit der Spritze nur ein bisschen zu tief gehen würde, könnte es meine Stimmbänder erwischen», fügte Dion hinzu.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen