Lage der Flüchtlinge : Cate Blanchett will vor UN über Rohingya sprechen

Cate Blanchett.
Cate Blanchett.

Die australische Schauspielerin will die Welt auf die Not und die Widerstandsfähigkeit der Rohingya-Flüchtlinge aufmerksam zu machen. Sie hat sich zuvor persönlich ein Bild über die Lage der Rohingya-Flüchtlinge gemacht.

shz.de von
24. August 2018, 19:16 Uhr

Die australische Schauspielerin Cate Blanchett (49) will den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen über die Lage der Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch informieren.

Blanchett werde am kommenden Dienstag mit dem Gremium in New York zusammenkommen, teilte die UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR in der Nacht zum Freitag per Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Ihr Ziel sei es, die Welt auf die Not und die Widerstandsfähigkeit der Rohingya-Flüchtlinge aufmerksam zu machen. Bei einer Reise in die Gegend hatte sich Blanchett zuvor selbst ein Bild der Lage gemacht und einige Flüchtlinge getroffen.

Das Militär im buddhistischen Myanmar hatte 2017 mehr als 700.000 Rohingya gewaltsam vertrieben. Sie galten in Myanmar als illegale Einwanderer, obwohl viele seit Generationen in dem Land lebten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert