Leute : Carreras: Man nimmt die eine Chance, die man hat

Die Sopranistin Judith Williams und der Tenor José Carreras stellten in München das Buch «Stolpersteine ins Glück» vor.
Die Sopranistin Judith Williams und der Tenor José Carreras stellten in München das Buch «Stolpersteine ins Glück» vor.

Jahre nach seiner schweren Leukämie hat der Opernsänger José Carreras (66) in München über seinen Kampf gegen die Krankheit gesprochen.

shz.de von
06. November 2013, 13:49 Uhr

«Wenn man nur eine Chance unter einer Million hat, dann nimmt man eben diese eine und sagt: Das ist meine Chance!», sagte er am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mit der ehemaligen Opernsängerin und heutigen Teleshopping-Queen Judith Williams. Sie präsentierte ihr Buch «Stolpersteine des Glücks», von dessen Erlös Geld an die José-Carreras-Leukämie-Stiftung geht.

Einer der glücklichen «Steine», auf die sie in ihrem Leben getroffen sei, war nach ihren Worten Carreras. Bei ihrer ersten Begegnung habe sie als Musik-Studentin in Köln Carreras Blumen überreicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen