Wissenschaft : Carmen Thomas entdeckt Urin als Energielieferanten

Carmen Thomas ist schon lange davon überzeugt, dass Urin nicht einfach weggespült werden sollte.
Foto:
Carmen Thomas ist schon lange davon überzeugt, dass Urin nicht einfach weggespült werden sollte.

Schon lange setzt sich Carmen Thomas (67) für Urin als Therapiemittel ein, doch nun hat die Journalistin den «besonderen Saft» auch als Rohstoff und Energielieferanten entdeckt.

shz.de von
01. Oktober 2013, 10:57 Uhr

In einer überarbeiteten Neuauflage ihres 25 Jahre alten Urin-Bestsellers berichtet sie unter anderem, wie Astronauten Urin in Trinkwasser umwandeln.

«Chinesische Forscher experimentieren damit, Zähne aus Urin zu züchten, und britische Wissenschaftler laden Handys mit der Elektrizität, die die Bakterien im Urin zu produzieren imstande sind», sagte Thomas, die als Moderatorin des «Aktuellen Sportstudios» bekannt wurde.

«Wo wäre der Entwicklungsstand heute bereits, wenn die Urin-Forschung mit dem gleichen Ehrgeiz und Mitteleinsatz betrieben würde wie zum Beispiel die Weltraumforschung?», fragte sie. «Ich bin der festen Überzeugung: Wenn Menschen aufhören sich zu ekeln und da richtig hingucken, kann das noch unglaubliche Ergebnisse zeitigen.»

Thomas' Buch «Ein ganz besonderer Saft - Urin» wurde nach ihren Angaben 1,2 Millionen mal verkauft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen