Voller Sorge : Burt Bacharach erwähnt nie Trumps Namen

Burt Bacharach ist ein großer Gegner Donald Trumps. /EPA
Burt Bacharach ist ein großer Gegner Donald Trumps. /EPA

Für Angela Merkel hat die US-Musiklegende großen Respekt, bei Donald Trump sieht das ganz anders aus. Sorgenvoll blickt Burt Bacharach auf das heutige Amerika.

shz.de von
24. Juni 2018, 14:14 Uhr

Der Komponist und Musiker Burt Bacharach («Rain Drops Keep Falling on My Head») sorgt sich um sein Heimatland USA.

«Amerika ist heute wirklich ein anderes Land, es ist schlimm», sagte der 90-jährige Oscar-Preisträger der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» mit Blick auf US-Präsident Donald Trump. «Ich denke, es ist wichtig, ein Statement abzugeben. Ich erwähne aber nie seinen Namen.»

Bacharach, der als einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts gilt und teils in einem Zug mit George Gershwin genannt wird, sagte über Angela Merkel: «Ich habe großen Respekt für die Lady, die euer Land regiert.» Mitte Juli wird Bacharach, der auch mehrere Jahre Marlene Dietrich begleitete, sein erstes Deutschland-Konzert in Berlin geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert