Internet : Brigitte Bardot twittert jetzt auch

Brigitte Bardot ist genervt.
Foto:
Brigitte Bardot ist genervt.

Nun twittert auch Brigitte Bardot: Seit Montag verfügt die in den 1950er und 1960er Jahre als Sex-Symbol bekanntgewordene Schauspielerin über einen eigenen Twitter-Account.

shz.de von
23. September 2013, 18:33 Uhr

Ihre Stiftung für Tierschutz bestätigte, dass der Account im Kurznachrichtendienst von der 78-Jährigen betrieben wird. Als @B_BARDOT_PERSO zeigte sich Brigitte Bardot am Montag im ersten Tweet genervt: «Ich habe es satt, dass mein Namen für Verkäufe benutzt wird.»

Gleichzeitig verlinkte sie auf die Anzeige für eine Luxusimmobilie in Paris, die sie angeblich mit ihrem damaligen Mann Gunter Sachs bewohnt haben soll. Bardots Twitter-Kommentar dazu: «Ich habe nie einen Fuß in diese Wohnung gesetzt.»

Twitter-Account Bardots

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen