In der Wildnis : Bildgewaltiges Eiszeit-Abenteur «Alpha»

Keda (Kodi SmitMcPhee) schließt Freundschaft mit einem Wolf. /Sony Pictures
Keda (Kodi SmitMcPhee) schließt Freundschaft mit einem Wolf. /Sony Pictures

In «Alpha» freundet sich ein junger Jäger mit einem Wolf an. Beide kämpfen in der Eiszeit-Wildnis ums Überleben. Die Bilder sind spektakulär, die Szenen brutal.

shz.de von
01. September 2018, 15:18 Uhr

«Alpha» ist der Name eines verwundeten Wolfs mit dem sich ein verletzter, alleingelassener Junge in der Eiszeit-Wildnis vor 20 000 Jahren anfreundet. Zusammen kämpfen sie gegen Schneestürme und wilde Tiere ums Überleben.

In dem Abenteuerfilm von Regisseur Albert Hughes («Menace II Society») spielt Kodi Smit-McPhee («The Road», «X-Men: Apocalypse») den jungen Jäger Keda, der den Weg zurück zu seinen Eltern finden muss. Die Herz-Story mit grandiosen Bildern hat auch brutale Szenen. Vor allem Hundefreunde kommen auf ihre Kosten.

Alpha, USA 2018, 97 Min., FSK o.A., von Albert Hughes, mit Kodi Smit-McPhee, Natassia Malthe, Johannes Haukur Johannesson

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert