zur Navigation springen

Unterhalt halbiert : Berlusconi muss nur 1,4 Millionen zahlen

vom

Silvio Berlusconi hatte sich nach einem Unterhalts-Urteil gegen ihn über „drei weibliche Richter, Feministinnen und Kommunistinnen“ beklagt und ging in die Berufung - ein Millionenerfolg für den kriselnden Ex-Politiker.

Italiens früherer Regierungschef Silvio Berlusconi (77) muss seiner Ex-Frau Veronica Lario nur noch 1,4 Millionen statt wie bislang drei Millionen Euro Unterhalt pro Monat zahlen. Das entschied ein Gericht in Monza, wie der „Corriere della Sera“ am Dienstag berichtete. Die 57-jährige Lario kann gegen das Urteil noch Berufung einlegen. Bislang musste Berlusconi ihr etwa 100.000 Euro am Tag überweisen.

Diese Summe hatte ein Gericht in Mailand im vergangenen Jahr festgelegt. Berlusconi hatte dagegen jedoch Berufung eingelegt und argumentiert, das Urteil sei von „drei weiblichen Richtern, Feministinnen und Kommunistinnen“, gesprochen worden. Lario war die zweite Ehefrau des skandalgeplagten Politikers, dessen „Bunga-Bunga“-Partys mit deutlich jüngeren Frauen Schlagzeilen machten und ihm einen Prozess eintrugen. Mittlerweile ist Berlusconi mit der 28-jährigen Francesca Pascale liiert.

Zuletzt hatte Berlusconi mehrere juristische Niederlagen hinnehmen müssen, Anfang August war er wegen Steuerbetrugs erstmals rechtskräftig verurteilt worden. Zudem muss der Senat über seinen Ausschluss aus der Kammer entscheiden. Berlusconi hatte immer wieder beklagt, er werde von der Justiz verfolgt.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Okt.2013 | 16:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen