Leute : Axel Prahl kritisiert Tiertransporte

Axel Prahl kritisiert die langen Transportwege von Tieren zum Schlachthof.
Foto:
1 von 1
Axel Prahl kritisiert die langen Transportwege von Tieren zum Schlachthof.

Hamburg (dpa) - Für den «Tatort»-Schauspieler Axel Prahl (53) sind Tiertransporte quer durch Deutschland eine «rücksichtlose Quälerei».

shz.de von
02. Oktober 2013, 12:13 Uhr

«Warum muss ein Rind von einem süddeutschen Mastbetrieb zum norddeutschen Schlachter gekarrt, warum ein norddeutsches Schwein tagelang gen Süden gefahren werden?», sagte Prahl dem «Stern». Außerdem fragte er, warum nicht vorgeschrieben werde, «dass eine Schlachterei direkt vor Ort» genutzt werden müsse.

Prahl spielt seit 2002 Hauptkommissar Frank Thiel im «Tatort» aus Münster. Im «Stern» äußert er sich mit anderen Prominenten zu Missständen in Deutschland.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen