zur Navigation springen

Neues aus Hollywood : Alex Gibney dreht Spielfilm über Vietnam-Helden

vom

Sein nächster Film wird mal keine Doku, sondern ein Drama. In «American Hero» geht es um einen US-Soldaten, der im Vietnam-Krieg Zivilisten vor seinen eigenen Landsmännern rettet.

shz.de von
erstellt am 06.Sep.2017 | 11:01 Uhr

Der Oscar-prämierte Dokumentarfilmer Alex Gibney (63, «Taxi zur Hölle», «Zero Days») will einen Spielfilm über das Massaker von My Lai während des Vietnam-Krieges drehen.

«American Hero» dreht sich um die wahre Geschichte des US-Soldaten Hugh Thompson, der im  März 1968 Zeuge wurde, wie Soldaten der 11. US-Brigade über das Dorf My Lai in Südvietnam herfielen und mehr als 500 Zivilisten töteten. Thompson und ein Kollege griffen ein und zwangen die Aggressoren aus den eigenen Reihen, das Massaker einzustellen. Sie wurden später in Washington mit einer Medaille «für nicht gegenüber einem Feind gezeigten Mut» geehrt. Gibney will den Film 2018 drehen. Für seine Doku «Taxi zur Hölle» über die Foltermethoden von US-Militärs bekam er 2008 einen Oscar.

Hollywood Reporter zu Amercian Hero

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert