zur Navigation springen

Einschaltquoten : «Aktenzeichen XY... ungelöst» besiegt Leichtathletik

vom

Wieder hat sich das Standard-Programm gegen den Sport durchgesetzt. Waren es am Dienstag noch die ARD-Serien gegen den Super Cup, siegte am Mittwoch «Aktenzeichen XY... ungelöst» gegen Leichtathletik.

shz.de von
erstellt am 10.Aug.2017 | 12:54 Uhr

Der TV-Klassiker «Aktenzeichen XY... ungelöst» hat die Fernseh-Konkurrenz, vor allem den aktuellen Sport, am Mittwochabend im Griff gehabt. 4,54 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr im ZDF das Kriminalmagazin mit Rudi Cerne - der Marktanteil betrug 16,8 Prozent.

Im Oktober feiert die Sendung ihren 50. Geburtstag.

Praktisch zeitgleich sahen im Ersten 3,56 Millionen Menschen (13,9 Prozent) die bis 23 Uhr dauernde ARD-Berichterstattung von der Leichtathletik-WM in London. Zuvor hatten allein im Ersten noch um 20.00 Uhr 4,29 Millionen Zuschauer (18,0 Prozent) die Hauptausgabe der «Tagesschau» eingeschaltet.

Auf Platz drei landete das RTL-Spektakel «Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare», das sich 2,34 Millionen Zuschauer (8,8 Prozent) anschauten. Zum Start der Reihe waren es in der Vorwoche noch 2,63 Millionen Zuschauer. Beachtlich schlug sich ZDFneo mit der Wiederholung des Krimis «Ein starkes Team: Stirb einsam!» mit Maja Maranow und Florian Martens - 1,95 Millionen (7,2 Prozent) sahen zu.

Die Doppelepisode der Vox-Krimiserie «Rizzoli & Isles» brachte es auf 1,34 Millionen (5,1 Prozent) sowie 1,61 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent), der Kabel-eins-Psychothriller «Schatten der Wahrheit» mit Michelle Pfeiffer und Harrison Ford auf 1,00 Millionen (3,9 Prozent), die ProSieben-Arztserie «Pure Genius» auf 0,79 Millionen (3,0 Prozent) und die RTL-II-Reihe «Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen» auf 0,64 Millionen (2,4 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent vorne. Es folgt das Erste mit 11,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,4 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,8 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert