zur Navigation springen

Royal Spotting : Berlin first: William und Kate zu Besuch im Kanzleramt

vom

William und Kate haben an ihren drei Tagen in Berlin, Heidelberg und Hamburg ein volles Programm.

Berlin | Die jungen Royals sind da: Prinz William und seine Frau Kate haben am Mittwoch in Berlin mit ihren Kindern ihren einen dreitägigen Besuch in Deutschland begonnen. Am Mittwochmittag pünktlich um halb eins kamen sie an Angela Merkels Amtssitz an, wo sie zum Mittagessen eingeladen waren. Die Kanzlerin (CDU) begrüßte den Besuch auf einem roten Teppich, vor dem Zaun jubelten Schaulustige dem Paar zu.

Es ist das erste Mal, dass der Enkel der Queen mit seiner Frau und den beiden Kindern George (3) und Charlotte (2) nach Deutschland kommt. Die Kinder werden nach Angaben der britischen Botschaft nicht am offiziellen Programm teilnehmen. Wo sie außer bei der Ankunft und bei der Abreise zu sehen sind, ist noch offen.

Ihre Kinder George (3) und Charlotte (2) hatten der Queen-Enkel und seine Frau (beide 35) im Kanzleramt nicht dabei, mit nach Deutschland gereist sind die beiden aber. Die Familie war kurz zuvor nach zwei Tagen in Polen in Berlin gelandet. Nach der deutschen Hauptstadt machen sie noch in Heidelberg und Hamburg Station.

Die Bundesregierung hatte angekündigt, dass Merkel (63) mit ihrem Besuch auch über europapolitische Fragen sprechen werde - vermutlich also auch über den Brexit, den EU-Austritt der Briten.

<p>Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt den britischen Prinzen William und seine Frau Herzogin Kate.</p>

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt den britischen Prinzen William und seine Frau Herzogin Kate.

Foto: dpa

William (35) ist nach seinem Vater Charles (68) der Zweite in der Thronfolge. Seine Großmutter, Königin Elizabeth II., war vor zwei Jahren zu ihrem fünften Staatsbesuch in Deutschland. William ist ein Vertreter der neuen Generation des Königshauses und gilt mit seiner Familie als wichtiger Sympathieträger für Großbritannien.

<p>Ein müder Prinz George reibt sich die Augen bei der Ankunft am Flughafen Tegel.</p>

Ein müder Prinz George reibt sich die Augen bei der Ankunft am Flughafen Tegel.

Foto: dpa

Stationen der Deutschlandreise sind neben der deutschen Hauptstadt Heidelberg und Hamburg.

Was steht auf dem Programm bei den Berlin-Tagen?

Bundeskanzlerin Angela Merkel kennt William bereits von einem Besuch in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr. Beim gemeinsamen Mittagessen dürfte es auch um Politisches wie den geplanten EU-Austritt Großbritanniens gehen.

Am Nachmittag des ersten Berlin-Tages trifft das Royal-Paar in Marzahn Helfer des Vereins Straßenkinder und der Robert-Enke-Stiftung, die auf Depressionskrankheiten aufmerksam macht. Kate und William lernen auch Teresa Enke kennen, die Witwe des Torhüters, der sich 2009 das Leben nahm. „Für meine Stiftung und mich ist dieser Tag eine tolle Würdigung unserer Arbeit der vergangenen siebeneinhalb Jahre“, teilte Enke vorab mit.

Später besuchen William und Kate den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Abends ist eine Gartenparty in der britischen Botschaftsresidenz im Grunewald geplant. Dort wird der 91. Geburtstag der Queen nachgefeiert. William hält eine Ansprache.

Chancen, Kate und William zu sehen, bieten sich laut Botschaft am Brandenburger Tor, am Donnerstag am Neckarufer in Heidelberg und am Freitag an der Elbphilharmonie in Hamburg. Nach dem Tag in Heidelberg kehren Kate und William nach Berlin zurück. Abends besuchen sie das Restaurant und Tanzlokal „Clärchens Ballhaus“, wo sie junge Unternehmer und Kreative treffen. Am Freitag reisen sie mit dem Zug nach Hamburg. Am Samstag wird Prinz George vier Jahre alt.

Fans haben in Hamburg die Möglichkeit, einen Blick auf das royale Paar zu erhaschen, wie die britische Botschaft in Berlin mitteilte. Vor allem vor der Elbphilharmonie könnte ein „Royalspotting“ von Erfolg gekrönt sein. Dort werden sich die britischen Royals zunächst mit den Hamburger Symphonikern treffen. Im Anschluss besuchen William und Kate ein Interaktives Konzert für Kinder. Kurz nach 14.30 Uhr werden die beiden Hamburgs neues Wahrzeichen wieder verlassen und über den Platz der Deutschen Einheit gehen.

Was steht für William und Kate in Hamburg auf dem Programm?
  • Rundgang durch das Internationale Maritime Museum anlässlich des deutsch-britischen Wissenschaftsjahrs Meere und Ozeane mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz
  • Treffen mit den Hamburger Symphonikern in der Elbphilharmonie
  • Besuch eines interaktiven Konzerts für Kinder
  • Besuch beim Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus inklusive Blick ins Cockpit der Reihe A320

Noch unklar ist, ob der britische Thronfolger und seine Familie auch während einer Bootstour auf der Elbe zu sehen sein werden. Diese wurde zumindest in der vorvergangenen Woche angekündigt. An welchen Terminen die beiden Kinder der Royals teilnehmen, ist noch nicht bekannt.

Die Botschaft rät Schaulustigen, früh vor Ort zu sein – es könnte voll werden. Und auch öffentliche Plätze können nur eine gewisse Anzahl von Menschen fassen. Ist diese Zahl erreicht, wird die Hamburger Polizei niemanden mehr einlassen, merkt die Senatspressestelle an.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jul.2017 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen