Bundesregierung : Bericht: Obama wusste nichts von Lauschangriff auf Merkel

Barack Obama distanziert sich.
Barack Obama distanziert sich.

Die USA haben der Bundesregierung nach einem Bericht der «New York Times» versichert, dass Präsident Barack Obama nichts von der mutmaßlichen Überwachung des Handys von Bundeskanzlerin Angela Merkel wusste.

shz.de von
26. Oktober 2013, 13:53 Uhr

Obamas nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice habe das ihrem deutschen Kollegen gesagt, sich aber geweigert, die Lauschangriffe zu bestätigen, hieß es am Samstag ohne Quellenangabe in der Zeitung.

Der «New York Times» zufolge wurde anscheinend vor etwa einem Jahrzehnt mit dem Abhören begonnen, also unter Obamas Vorgänger George W. Bush. Es sei aber unklar, was die Bush-Regierung zu diesem Schritt bewogen habe und warum Obama «anscheinend sogar nach fünf Jahren Präsidentschaft nicht wusste, dass es geschah».

Bericht der «New York Times»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen