Parteien : Beobachtung von Linke-Abgeordnetem verfassungswidrig

Der Thüringer Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke, Bodo Ramelow /dpa
Foto:
Der Thüringer Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke, Bodo Ramelow /dpa

shz.de von
09. Oktober 2013, 13:15 Uhr

Mehr als 25 Jahre lang wurde Bodo Ramelow vom Verfassungsschutz beobachtet - obwohl er seit 1999 Abgeordneter war. Jetzt entschied das Bundesverfassungsgericht: Das war rechtswidrig. Parlamentarier sind fortan besser vor Überwachung geschützt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen