Hamburg-Moorburg : Autofahrer rast gegen Lichtmast - vier Verletzte

Über eine Stunde brauchten die Retter, um die vier Insassen des Wagens zu befreien. Foto: tvr
1 von 2
Über eine Stunde brauchten die Retter, um die vier Insassen des Wagens zu befreien. Foto: tvr

Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit verlor ein Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und raste in einen Lichtmast. Die Retter brauchten über eine Stunde, um alle vier Insassen zu befreien.

Avatar_shz von
06. März 2011, 10:18 Uhr

Bei einem Unfall in Hamburg-Moorburg haben sich in der Nacht zum Sonntag vier Menschen zum Teil schwer verletzt. Ein 22-jähriger Autofahrer hatte vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verloren und raste in einen Lichtmast, berichtete die Polizei am Sonntag. Der Fahrer und zwei seiner Mitfahrer wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt.
Ein dritter Mitfahrer, der 13 Jahre alte Bruder des Fahrers, wurde bei dem Aufprall aus dem Wagen geschleudert. Er hatte Glück und erlitt nur leichte Verletzungen. Die Feuerwehr brauchte eine gute Stunde, um die Eingeklemmten aus dem Autowrack zu befreien. Sie wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen