Umlagerung gestoppt Verrostete Atommüll-Fässer in Brunsbüttel

Von dpa | 08.03.2012, 07:25 Uhr

Atom-Skandal im Norden: Im stillgelegten AKW Brunsbüttel wurden verrostete Fässer mit Atommüll entdeckt - Vattenfall informierte nicht die Behörden. Die Atomaufsicht stoppte das Umlagern der Fass-Inhalte.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche