Kiel Fallschirmspringer landet in Kieler Förde

Von dpa | 03.03.2013, 09:12 Uhr

Nasse Füße hat sich ein Fallschirmspringer in der Kieler Förde geholt - eigentlich wollte er auf dem Flguhafen Holtenau landen.

Der Mann war mit zwei weiteren Sportkollegen am Freitagnachmittag abgesprungen und wollte eigentlich auf dem Flughafen Holtenau landen, berichtete ein Polizeisprecher am Sonnabend in Kiel. Wind trieb zwei der drei Fallschirmspringer jedoch ab. Während einer im Zielareal auf dem Flughafen landete, ging einer auf einem Sportplatz runter, der dritte landete in der Ostsee. Er konnte sich jedoch selbst an Land retten und blieb unverletzt.