Umfrage : Angela Merkel sollte ein E-Auto fahren

Viele Deutsche befürworten, dass Deutschlands Regierungschef ein E-Auto –wie hier auf dem Car-Symposium in Bochum – fährt.

Viele Deutsche befürworten, dass Deutschlands Regierungschef ein E-Auto – wie hier auf dem Car-Symposium in Bochum – fährt.

40 Prozent der Deutschen fordern, dass die Regierungschefin mit gutem Beispiel vorangeht.

von
15. Februar 2018, 11:37 Uhr

Berlin | Ob es zu einer Großen Koalition kommt, ist noch unklar. Ebenso wer Deutschland in Zukunft politisch vertreten wird. Angela Merkel ist als Bundeskanzlerin zwar noch gesetzt, aber auch ihr Stuhl wackelt langsam.

Derweil machen sich die Deutschen Gedanken, welches Dienstauto der neue oder alte deutsche Regierungschef fahren sollte. Bei einer Umfrage des Automobil-Marktes AutoScout unter 1024 Autofahrern forderten 42 Prozent, dass die deutsche Kanzlerin oder der Kanzler ein Elektroauto fahren sollte. Insbesondere wünschen sich das 46 Prozent der über 50-Jährigen, im Vergleich nur 29 Prozent der 18- bis 29-Jährigen.

  Gesamt Männer Frauen
Ein Elektrofahrzeug, um mit gutem Beispiel voranzugehen 42% 41% 41%
Die Marke ist egal, aber es sollte ein deutsches Oberklassen-modell sein 12% 15% 8%
Ich finde, die Kanzlerin/der Kanzler sollte gar keinen Dienstwagen bekommen 12% 10% 13%
Egal, Hauptsache das Fahrzeug ist kugelsicher 9% 7% 11%
Einen VW-Passat 4% 4% 4%
Einen Rolls Royce 1% 1% 1%

Nur etwa 25 Prozent stimmten für ein deutsches Oberklassenmodell. Zwölf Prozent ist egal, welche Marke die Kanzlerin fährt. Als konkrete Marke ist die Mercedes S-Klasse am beliebtesten (acht Prozent), gefolgt vom Audi A8 (drei Prozent) und dem 7er BMW (zwei Prozent).

Luxus ist nicht erwünscht

Das Auto sollte vor allem kugelsicher sein, heißt es im Umfrageergebnis. Kleinwagen oder Luxuslimousine? Der gewünschte Fahrzeugtyp für Deutschlands dritthöchsten Repräsentanten reicht von VW Passat bis Rolls Royce.

Was denken Sie?

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen