"Die Fans hätten es gehasst" : Wie George Lucas die neuen Star-Wars-Teile erzählen wollte

Er wollte zu den 'Whills': George Lucas hatte für 'Star Wars' eine Storyline in der Mikrowelt geplant. Foto: imago/Cinema Publishers Collection/Joseph Martinez
Er wollte zu den "Whills": George Lucas hatte für "Star Wars" eine Storyline in der Mikrowelt geplant. Foto: imago/Cinema Publishers Collection/Joseph Martinez

Wäre es nach dem Schöpfer der Serie gegangen, hätte die dritte „Star Wars“-Trilogie in einer völlig neuen Welt gespielt.

shz.de von
14. Juni 2018, 15:42 Uhr

Berlin | Als George Lucas sein „Star Wars“-Universum 2012 an Disney verkaufte, hatte er offenbar schon kühne Pläne für die Geschichte entworfen. Das geht aus einem Interview hervor, das im Begleitbuch zur AMC-Serie „James Cameron’s Story of Science Fiction“ erschienen ist.
 

Wie hätte George Lucas Episode VII erzählt?

Wie das Fachportal „Comic Book Resources (CBR.com)“ meldet, hatte George Lucas im Zuge des Milliarden-Deals auch die Storyline für eine alternative „Star Wars Episode VII“ verkauft. In dem Interview äußert er sich nun zu der Geschichte, die eine dritte Trilogie unter seiner Autorschaft und Regie entfaltet hätte. Die kommenden Filme wären demnach „in eine mikrobiotische Welt vorgedrungen. Eine Welt von Kreaturen, die anders funktionieren als wir. Ich nenne sie die Whills.“ (Wie gut kennen Sie „Star Wars“? Zum Quiz)
 


Wer sind die Whills aus der "Star Wars"-Mikrowelt?

CBR.com zitiert Lucas' Kritik an den neuen „Star Wars“-Fortsetzungen, die demnach zu sehr die Wünsche von Fans bedienten, anstatt neue Welten zu erkunden - wie er es mit der Geschichte der „Whills“ vorgehabt hatte. Lucas zufolge sind sie „die einzigen, die das Universum wirklich kontrollieren. Sie ernähren sich von der Macht“. Zugleich gab der Regisseur, dessen zweite Trilogie um die Jahrtausendwende viele enttäuschte, auch zu: „Eine Menge Fans hätten es gehasst, genau wie 'The Phantom Menace'“, so Lucas. „Aber wenigstens wäre dann die ganze Geschichte vom Anfang bis zum Ende erzählt worden.“ („Solo: A Star Wars Story“ - was lief schief?)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen