Für Android und iOS : WhatsApp-Update bringt neues Video-Feature für Gruppen

Einer Statistik zufolge nutzen knapp 90 Prozent der 14- bis 60-Jährigen in Deutschland Whatsapp täglich oder mehrmals in der Woche.
Einer Statistik zufolge nutzen knapp 90 Prozent der 14- bis 60-Jährigen in Deutschland Whatsapp täglich oder mehrmals in der Woche.

Dank eines neuer neuen Funktion können Gruppen künftig noch einfacher über den Whatsapp-Messenger kommunizieren.

shz.de von
31. Juli 2018, 11:07 Uhr

Hamburg | Immer mehr Menschen nutzen die Sprach- und Videoanruf-Funktion des Messenger-Dienstes Whatsapp. Einer Mitteilung des Anbieters zufolge verbringen die Nutzer derzeit mehr als zwei Milliarden Minuten pro Tag mit Telefonaten. Jetzt wurde die Anruf-Funktion um ein entscheidendes Feature erweitert: Sprach- und Videoanrufe sind ab sofort mit bis zu vier Personen gleichzeitig möglich. Zuvor konnten lediglich zwei Nutzer miteinander (entweder mit oder ohne Kamera) telefonieren.
 

Aktuellstes Update nötig

Ein Gruppentelefonat funktioniert ganz einfach. Wie schon zuvor beginnt man einen Anruf mit einem seiner Kontakte. Anschließend kann über einen kleinen Button, der oben rechts im Bildschirm erscheint, ein neuer Teilnehmer hinzugefügt werden. Für die Nutzung der Funktion muss das aktuellste Update der App installiert sein. Das Feature ist sowohl für Android- als auch für iOS-Systeme verfügbar.

Über den +-Button oben rechts können weitere Nutzer zum Gespräch hinzugefügt werden. Foto: Screenshot/Whatsapp
Screenshot/Whatsapp
Über den +-Button oben rechts können weitere Nutzer zum Gespräch hinzugefügt werden. Foto: Screenshot/Whatsapp

Die Gruppenanrufe sind laut Whatsapp immer "Ende-zu-Ende" verschlüsselt. Das bedeutet, dass nur die vier Teilnehmer die Inhalte erhalten, nicht aber der Messenger-Dienst selbst.

In einigen Ländern noch nicht verfügbar

Die Anrufe werden über das Internet abgewickelt. Befindet sich ein Nutzer außerhalb des WLANs, werden Teile des Datenvolumens verbraucht und nicht Gesprächsminuten des Handyvertrags. Videoanrufe verbrauchen dabei deutlich mehr Daten als Sprachanrufe, bei denen keine Bilder zusätzlich gesendet werden.

Laufen die Gespräche über WLAN, macht es keinen Unterschied, ob sich der Nutzer im In- oder Ausland befindet. Allerdings ist die Funktion in manchen Ländern noch nicht verfügbar. Befindet sich ein Nutzer in einem dieser Länder, kann er über die App weder selbst anrufen noch angerufen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen