Nach großer Hitze : Wetterumschwung: 40 Zentimeter Neuschnee in Österreich gefallen

In Österreich hat es zum Teil bis zu 40 Zentimeter Neuschnee gegeben. Symbolbild: imago/CHROMORANGE
In Österreich hat es zum Teil bis zu 40 Zentimeter Neuschnee gegeben. Symbolbild: imago/CHROMORANGE

Erst hohe Temperaturen, jetzt Schnee. In Österreich war der Wetterumschwung zum Teil extrem.

shz.de von
26. August 2018, 11:39 Uhr

Wien | Auf die Hitzewelle folgte Schnee: Bei einem Wettersturz ist am Wochenende viel Schnee in den österreichischen Bergen gefallen. Auf den Messstationen am Sonnblick und auf der Rudolfshütte in den Hohen Tauern lagen rund 40 Zentimeter Neuschnee, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Sonntag.

Bergstraßen zum Teil nicht passierbar

Einige höher gelegene Bergstraßen von Tirol bis in die Steiermark waren nach Schneefällen – zumindest vorübergehend – nicht passierbar. Auch auf der Villacher Alpe und in Bad Gastein gab es den ersten Schnee. Heftige Niederschläge wurden in Kärnten, Osttirol und in den südlichen Regionen von Salzburg verzeichnet, wo binnen 24 Stunden Regenmengen zwischen 50 und 100 Millimeter zusammenkamen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen