Was Verbraucherzentrale und Portale raten : Flugverspätungen: Diese Ansprüche haben Passagiere

Ist ein Flug mindestens drei Stunden verspätet, können Kunden Anspruch auf eine Ausgleichszahlung haben.
Ist ein Flug mindestens drei Stunden verspätet, können Kunden Anspruch auf eine Ausgleichszahlung haben.

Fluggastrechte- und Inkasso-Portale haben im Sommer Konjunktur. Manche Tipps sind jedoch mit Vorsicht zu genießen.

shz.de von
08. Juni 2018, 13:01 Uhr

Hamburg | Viele Reisende kennen das Problem. Der Flug verspätet sich, schon vor Ort gibt es kaum Informationen und anschließend gibt es gar keine Reaktion der Fluggesellschaft mehr. Dabei haben Passagiere in solchen Fällen meist einen Rechtsanspruch auf Ausgleichszahlungen. Die sogenannte „Fluggastrechte-Verordnung“ legt fest, in welchem Fall der Fluggast was erwarten kann. 

Hatte der Flug beispielsweise mehr als drei Stunden Verspätung oder ist er ganz ausgefallen, könnten dem Kunden bis zu 600 Euro Entschädigung zustehen. Voraussetzung ist, der Start­flughafen oder die Air­line befinden sich in der Europäischen Union. 

Welche Zahlung in welchem Fall genau zu leisten wäre, hat die Verbraucherzentrale aufgeschlüsselt: Für Flüge mit einer Distanz von bis zu 1500 Kilometern sind das bis 250 Euro, bis 3500 Kilometer 400 Euro und ab 3500 Kilometer bis zu 600 Euro. Ausnahmen bilden lediglich „außergewöhnliche und unvermeidbare Umstände“, die die Fluggesellschaft nachweisen muss – beispielsweise Unwetter, Streiks oder Terrorwarnungen. Technische Ursachen gehören meist nicht dazu.

Fluggastrechte-Portale kassieren hohe Provisionen

Da der Weg über die Airline vielen Kunden allerdings zu kompliziert scheint und sie oftmals bürokratischen Aufwand, viel Geduld und am Ende dennoch Ärger befürchten, haben Fluggastrechte-Portale und Inkassodienste wie „AirHelp“, „Euclaim“, „Fairplane“ oder „Flightright“ immer mehr Konjunktur. 

„Flug verspätet oder Flug annulliert? Prüfen Sie kostenlos, ob Sie einen Anspruch auf Schadensersatz haben, falls innerhalb der letzten drei Jahre Ihr Flug verspätet/überbucht war oder wenn Ihr Flug annulliert wurde. Wir fordern für Sie einfach und bequem bis zu 600 Euro Entschädigung von Ihrer Airline ein.“, wirbt beispielsweise das Portal „AirHelp“ auf seiner Website. 

Der Kunde habe sich in der Regel um nichts selbst zu kümmern, vorab keine Kosten und die Portale nehmen dafür am Ende lediglich eine Provision der Entschädigung á im Schnitt etwa 25 Prozent. „AirHelp“ und seine Rechtsexperten hätten so im Laufe ihres fünfjährigen Bestehens nach eigenen Angaben mehr als fünf Millionen Passagieren zu Entschädigungen verholfen. 

Schlichtungsverfahren sind grundsätzlich kostenlos, betont die Verbraucherzentrale.
dpa
Schlichtungsverfahren sind grundsätzlich kostenlos, betont die Verbraucherzentrale.
 

Die Verbraucherzentrale jedoch rät, zuerst mit einem einfachen Schreiben (einen Vordruck gibt es beispielsweise vom ADAC) an die Airline heranzutreten. Sollte keine Reaktion erfolgen, sollte mit der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) Kontakt aufgenommen werden. „Die Verfahren sind schnell und kostenfrei“, sagt Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale Hamburg. Bei den Fluggastrecht- und Inkasso-Unternehmen müsse sich der Kunde dagegen bewusst sein, dass es sich um eine Dienstleistung handelt, die er kauft. „Wenn es mir das wert ist, kann ich es machen“, so Rehberg. Auch die Stiftung Warentest weist aber auf die vergleichsweise hohen Kosten dieser Portale hin. 

Der Trägerverein SÖP ist von der Bundesregierung als Verbraucherschlichtungsstelle anerkannt und bei der EU notifiziert. Finanziert werden die Schlichtungsverfahren von den mehr als 350 im Trägerverein der SÖP zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen, zu denen alle deutschen, aber auch viele ausländische Fluggesell­schaften wie Easyjet und Ryanair gehören. Und auch hier sind die Erfolgsaussichten gut: Von den 10.645 Schlichtungsanträgen (Stand: 2015) bei Flügen wurden nach eigenen Angaben 76,7 Prozent erfolgreich gelöst.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen