Bundespolizei durchsucht Räume : Verdacht auf Zwangsprostitution: Razzia unter anderem in Timmendorfer Strand und Hamburg

Avatar_shz von 17. März 2021, 10:15 Uhr

shz+ Logo
Bei der Razzia gegen Schleuser, denen Menschenhandel und Zwangsprostitution vorgeworfen wird, durchsuchten Beamte zahlreiche Wohnungen in Berlin sowie in anderen Städten.
Bei der Razzia gegen Schleuser, denen Menschenhandel und Zwangsprostitution vorgeworfen wird, durchsuchten Beamte zahlreiche Wohnungen in Berlin sowie in anderen Städten.

Sie sollen unter anderem Vietnamesinnen zur Prostitution gezwungen haben. Als Hauptverdächtige gilt eine Frau.

Berlin | Mit einer Razzia ist die Polizei gegen mutmaßliche Schleuser und Zwangsprostitution vorgegangen. Durchsucht würden acht Objekte in Berlin, Hamburg und Timmendorfer Strand (Schleswig-Holstein), twitterte die Bundespolizei Berlin am Mittwochmorgen. Die Verdächtigen sollen Vietnamesinnen, die illegal nach Deutschland gekommen waren, zur Prostitution gezw...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert