Umfrage des Tages : Mehrheit hält Abzug der Nato-Truppen aus Afghanistan für einen Fehler?

Ende Juni 2021 endete der Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr. Auch die westlichen Alliierten haben ihre Truppen im Sommer abgezogen.
Ende Juni 2021 endete der Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr. Auch die westlichen Alliierten haben ihre Truppen im Sommer abgezogen.

Nach dem Eroberungszug der Taliban in Afghanistan ist Präsident Aschraf Ghani ins Ausland geflohen. Auch die westlichen Staaten bringen ihr Personal in Sicherheit. Zuvor wurden bereits die Soldaten abgezogen. Ein Fehler?

Avatar_shz von
16. August 2021, 18:30 Uhr

Schleswig-Holstein | Afghanistans Hauptstadt Kabul ist unter der Kontrolle der radikalislamischen Taliban. Die Islamisten hatten in den vergangenen Tagen eine afghanische Stadt nach der anderen oft kampflos eingenommen, zuletzt auch das strategisch wichtige Dschalalabad im Osten und den früheren Bundeswehr-Standort Masar-i-Scharif im Norden.

Am Sonntag gelang es den Islamisten, die Kontrolle über Kabul zu gewinnen. Westliche Staaten arbeiten intensiv an der Rückführung ihres zivilen Personals aus Afghanistan.

Mehr zum Thema:

Wir möchten heute von Ihnen wissen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Zwischenstand 18:30: Fast zwei Drittel der Teilnehmer halten den Abzug der Truppen aus Afghanistan für falsch. Der aktuelle Verlauf sei absehbar gewesen. 31 Prozent dagegen sind anderer Meinung. Irgendwann müsse eben Schluss sein, meinen diese. Sieben Prozent haben zudem keine klare Tendenz in dieser Frage. Insgesamt hatten zu diesem Zeitpunkt 656 Menschen abgestimmt.

Hinweis: Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert