Aufstockung der Truppen : USA versetzten 1500 neue Soldaten nach Deutschland

1500 neue US-amerikanische Soldaten sollen nach Deutschland versetzt werden. Foto: dpa/Kulumbegashvili Tamuna
1500 neue US-amerikanische Soldaten sollen nach Deutschland versetzt werden. Foto: dpa/Kulumbegashvili Tamuna

Die Soldaten sollten "für die Stärkung der Nato und der europäischen Sicherheit im Einsatz sein."

shz.de von
07. September 2018, 16:26 Uhr

Berlin/Washington | Die US-Streitkräfte verlegen 1500 zusätzliche Soldaten nach Deutschland. Diese sollten "für die Stärkung der Nato und der europäischen Sicherheit im Einsatz sein", teilte US-Botschafter Richard Grenell am Freitag in Berlin mit. "Die Amerikanerinnen und Amerikaner sind entschlossen, das transatlantische Bündnis zu stärken, und Präsident (Donald) Trumps Zusage, die Verteidigungsfähigkeit der Vereinigten Staaten zu erhöhen, trägt erheblich dazu bei", teilte er mit.

Äußerungen von Trump hatten zuletzt Fragen zur künftigen Rolle der USA in der Nato aufgeworfen. So hatte Trump beim Nato-Gipfel einen Alleingang der USA angedeutet, sollten die anderen Mitgliedsstaaten ihre Verteidigungsausgaben nicht erhöhen. Das US-Verteidigungsministerium hatte aber einen Bericht zurückgewiesen, in dem über Überlegungen zu einem US-Truppenabzug aus Deutschland spekuliert wurde. In Deutschland sind mehr als 33.000 US-Soldaten stationiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen