Vorwurf: Hackerangriff : US-Regierungsvertreter: Moskau will sich in Kongresswahlen einmischen

Steht der Beziehung zwischen USA und Russland ein neuer Härtetest bevor? Foto: dpa
Steht der Beziehung zwischen USA und Russland ein neuer Härtetest bevor? Foto: dpa

Nach dem Verdacht auf Wahlbetrug bei der Präsidentschaftswahl 2016 in den USA, werden nun neue Vorwürfe laut.

shz.de von
02. August 2018, 19:58 Uhr

Washington | Russland versucht nach Darstellung mehrerer ranghoher US-Regierungsvertreter, Einfluss auf die Kongresswahlen im Herbst zu nehmen. Man sehe weiterhin eine umfangreiche Kampagne Russlands, die USA zu schwächen und zu spalten, sagte der nationale Geheimdienstkoordinator der USA, Dan Coats, am Donnerstag in Washington.

Man wisse auch, dass Russland versuche, Informationen von Kandidaten und Regierungsbeamten zu hacken und zu stehlen. US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen erklärte: "Unsere Demokratie selbst befindet sich im Fadenkreuz".

US-Geheimdienste beschuldigen Russland, sich unter anderem mit Hackerangriffen in die Präsidentschaftswahl 2016 eingemischt zu haben, um Donald Trump zu helfen und seiner Konkurrentin Hillary Clinton zu schaden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen