Corona-Pandemie : Steigende Suizidrate: Japan ernennt „Minister für Einsamkeit“

Avatar_shz von 26. Februar 2021, 16:59 Uhr

shz+ Logo
Grassiert neben der Corona-Pandemie auch eine 'Epidemie der Einsamkeit'?
Grassiert neben der Corona-Pandemie auch eine "Epidemie der Einsamkeit"?

Insbesondere bei Frauen stieg die Suizidrate in Japan 2020 an. Japans Regierung reagiert nun auf die Entwicklung.

Tokio | Erstmals seit elf Jahren ist die Suizidrate in Japan vergangenes Jahr wieder gestiegen. Als Reaktion darauf ernannte das Land einen "Minister für Einsamkeit". Das berichtet das Nachrichtenportal "Insider". Bekämpfung sozialer Isolation Besetzt hat Japans Premierminister Yoshihide Suga das neue Amt mit dem 70-jährigen Tetsushi Sakamoto. Dieser is...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen