Keine Zeit für eine eigene Party : So verbrachte Herzogin Meghan ihren 37. Geburtstag

Herzogin Meghan am Samstag auf der Hochzeit von Charlie van Straubenzee und Daisy Jenks. Foto: dpa
Herzogin Meghan am Samstag auf der Hochzeit von Charlie van Straubenzee und Daisy Jenks. Foto: dpa

Die Ehefrau von Prinz Harry wurde am Samstag 37 Jahre alt, selbst gefeiert wurde aber nicht. Verpflichtungen standen an.

shz.de von
04. August 2018, 17:57 Uhr

Surrey | Happy Birthday, Meghan! Die Herzogin von Sussex ist am Samstag 37 Jahre alt geworden. Zum Feiern des Ehrentages fehlte der Ehefrau von Prinz Harry (33) wohl aber die Zeit, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. Am Nachmittag erschien sie vor der Sankt-Marien-Kirche in der südenglischen Grafschaft Surrey, wo sie zu einer Hochzeit eingeladen war. Dort heirateten Harrys alter Schulfreund Charlie van Straubenzee und Daisy Jenks. Auch Prinz William und Kate (beide 36) wurden dort erwartet.

Ihren Geburtstag vor einem Jahr hatte die ehemalige US-Schauspielerin Meghan Markle ("Suits") auf einer Safari mit Harry im afrikanischen Botsuana verbracht. "Wir kampierten unter den Sternen", schwärmte Harry später. Am 19. Mai heiratete das Paar auf Schloss Windsor bei London. Wo die beiden ihre Flitterwochen verbrachten, ist unbekannt. Charlie van Straubenzee war laut PA bei der royalen Hochzeit zusammen mit seinem älteren Bruder Thomas Zeremonienmeister. Thomas sei mit Prinz William eng befreundet und Taufpate von Tochter Charlotte, hieß es weiter.

Distanz zur Familie

Geburtstagsglückwünsche ihrer Familie aus den USA dürften am Samstag rar gesät sein. Meghan versteht sich zwar nach eigenen Angaben blendend mit ihrer Mutter, der Sozialarbeiterin Doria Ragland. Die 61-Jährige war allerdings die einzige Verwandte auf der Hochzeit, zu der zahlreiche Prominente wie Elton John kamen.

Vater Thomas Markle (74) wollte mit gestellten Paparazzi-Fotos Geld machen, sagte später seine Teilnahme an der Hochzeit wegen Herzproblemen ab und plauderte private Details über Schwiegersohn Harry aus. In Interviews beklagte sich der ehemalige TV-Lichtexperte, dass er inzwischen keinen Kontakt mehr zu Meghan habe. Auch eine Halbschwester aus den USA zog in Interviews über die nun 37-Jährige her.

Harry und Meghan leben in einem Haus neben dem Londoner Kensington-Palast, sie sind damit direkte Nachbarn von Prinz William und seiner Familie. Gerüchten zufolge haben der Herzog und die Herzogin von Sussex auch noch einen Rückzugsort in den Cotswolds, einer hügeligen Landschaft mit typisch englischen Dörfern.

Kate und Meghan bezaubern Tennis-Fans in Wimbledon

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen