Große Kritik : Restaurant auf Rügen: Kinder müssen draußen bleiben

Das Restaurant 'Omas Küche & Quartier' in Binz auf Rügen. Foto: Screenshot Facebook
Das Restaurant "Omas Küche & Quartier" in Binz auf Rügen. Foto: Screenshot Facebook

Kinder sind in „Omas Küche und Quartier“ willkommen – aber nur bis 17 Uhr, dann ist "erwachsenenfreundliche Zone".

shz.de von
16. August 2018, 08:23 Uhr

Rügen | Das Rügener Restaurant „Omas Küche und Quartier“ in Binz verwehrt Kindern ab 17 Uhr den Zutritt. Auf der Homepage wirbt das Lokal mit: "Das erste kinderfreie Restaurant in Binz und auf ganz Rügen, zumindest ab 17 Uhr – Gäste ab 14 Jahre herzlich willkommen!" Die Regelung sorgt für reichlich Kritik.

In einem Bericht der "Welt" äußerte sich der Inhaber Rudolf Markl. Kinder seien in seinem Restaurant willkommen, "aber eben nur bis 17 Uhr. Danach ist erwachsenenfreundliche Zone.“ Die meisten Besucher zeigten Verständnis dafür, nur ein paar wenige nicht. Markl: "Damit müssen wir leben. Lieber so als die verärgerten Gäste am Abend.“ Ursprünglich hatte der Betreiber sogar geplant, Kinder gar nicht mehr einzulassen.

Auf der Facebook-Seite von "Omas Küche und Quartier“ beschweren sich Nutzer über das Kinderverbot:



Allerdings zeigen sich einige Gäste auch einverstanden und stellen sich auf die Seite des Inhabers.
 

Markl begründet seine Entscheidung laut "Welt" damit, dass ein Arbeiten mit Kindern in seinem Restaurant nur noch unter erschwerten Bedingungen möglich gewesen sei. Sie hätten fangen gespielt, unerlaubt Schränke geöffnet und Inventar zerstört. Schuld an dem Verhalten seien aber nicht die Kinder, sondern die Eltern. Die Erziehung lasse zu wünschen übrig, Markl sagt: „Die Freiheit der Kinder hört da auf, wo die Freiheit der anderen Gäste beschnitten wird.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen