Zu viel Eierlikör : Polizei rettet betrunkene Igel von Spielplatz

Ein Polizistin überbringt zwei Igel an den Thüringer Zoopark. Eine achtlos weggeworfene Flasche Eierlikör hat den zwei Igeln wohl einen Kater beschert.
Ein Polizistin überbringt zwei Igel an den Thüringer Zoopark. Eine achtlos weggeworfene Flasche Eierlikör hat den zwei Igeln wohl einen Kater beschert.

Eine aufmerksame Spaziergängerin fand die Tiere fast regungslos auf dem Boden und alarmierte die Beamten.

shz.de von
19. Juni 2018, 09:39 Uhr

Erfurt | Polizisten haben in Erfurt zwei Igel aus einer Notlage gerettet. Eine Passantin fand die Tiere am Sonntag nahezu regungslos auf dem Gelände eines Spielplatzes liegen, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Die besorgte Frau alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte.

Die Ermittlungen ergaben dem Bericht zufolge, dass die Igel wahrscheinlich an einer zerbrochenen Eierlikörflasche geschleckt hatten und "daraufhin mit den Folgen ihres Konsums haderten."

Die Beamten brachten die berauschten Tiere zum Ausnüchtern in den Thüringer Zoopark. Die Polizei merkt an, dass Müll jeglicher Art fachgerecht entsorgt werden muss und es an Spielstätten untersagt ist, Alkohol zu trinken. "Dadurch werden nicht nur die Kinder, sondern auch unsere tierischen Mitbewohner geschützt."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen