Bauer erstattet Selbstanzeige : Landwirt im Norden lässt 300 Schweine verhungern

Avatar_shz von 02. Dezember 2021, 12:15 Uhr

shz+ Logo
Nichts lässt erkennen, welches Drama sich auf dem Hof in Natrup-Hilter abgespielt hat.
Nichts lässt erkennen, welches Drama sich auf dem Hof in Natrup-Hilter abgespielt hat.

Auf einem Bauernhof sind 300 Schweine verhungert, sie haben sich am Ende gegenseitig aufgefressen.

Hilter | Nur vier Tiere überlebten und wurden vom Landkreis abtransportiert, nachdem der Landwirt eine Selbstanzeige erstattet hatte. All das bestätigte Kreissprecher Burkhard Riepenhoff am Donnerstag auf Nachfrage unserer Redaktion. Es ist eine historische Hofstelle am Südhang des Teutoburger Waldes in Natrup-Hilter in NIedersachen, auf der die 300 Schwein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen