Motiv noch unklar : Flaschen, Baseballschläger, Stühle: Massenschlägerei in Gelsenkirchen

In Gelsenkirchen musste die Polizei eine Massenschlägerei beenden. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa
In Gelsenkirchen musste die Polizei eine Massenschlägerei beenden. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa

In Gelsenkirchen ist es am Sonntag zu einer Massenschlägerei gekommen. Etwa 50 Menschen waren dabei involviert.

shz.de von
29. Juli 2018, 21:04 Uhr

Gelsenkirchen | Bei einer Massenschlägerei in Gelsenkirchen sollen am Sonntagnachmittag etwa 50 Menschen aufeinander losgegangen sein. Diese Zahl nannte die Polizei nach Augenzeugenberichten.

Demnach schlugen die Beteiligten auf der Straße unter anderem mit Flaschen, Baseballschlägern und Stühlen aufeinander ein. Zeugen sprachen laut Polizei auch davon, dass Steine geworfen wurden. Beim Eintreffen der Beamten gingen die mutmaßlichen Schläger rasch auseinander. Die Polizei sprach noch 25 Platzverweise aus.

Fünf Beteiligte wurden in verschiedenen Krankenhäusern medizinisch versorgt. Drei Leute wurden "zur Verhinderung weiterer strafbarer Handlungen" in Gewahrsam genommen. Zudem wurden diverse Schlagwerkzeuge beschlagnahmt und zwei Handyvideos vom Tatverlauf sichergestellt. Warum es bei der Schlägerei ging, war zunächst noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen