Nach öffentlicher Abwesenheit : Gemeinsamer Auftritt mit Donald: Melania Trump ist wieder da

US-First-Lady Melania Trump ist nach längerer Abwesenheit zu einem Empfang im Weißen Haus erschienen. Medien waren bei der Veranstaltung nicht zugelassen, das Bild zeigt sie bei einem früheren Empfang. Foto: dpa
US-First-Lady Melania Trump ist nach längerer Abwesenheit zu einem Empfang im Weißen Haus erschienen. Medien waren bei der Veranstaltung nicht zugelassen, das Bild zeigt sie bei einem früheren Empfang. Foto: dpa

Die First Lady der USA ist nach langer Pause wieder zu einem öffentlichen Termin erschienen

shz.de von
05. Juni 2018, 07:36 Uhr

Washington | Weil sich Melania Trump (48) mehrere Wochen nach einer Nierenoperation nicht in der Öffentlichkeit blicken ließ, kochte die Gerüchteküche. Nun ist klar, die Frau des US-Präsidenten Donald Trump ist weder tot noch chirurgisch entstellt: Am Montag nahm sie an einem Empfang für Hinterbliebenen-Familien im Weißen Haus teil. Auf Twitter postete sie Bilder von der Veranstaltung, auf denen sie zu sehen ist.

Der Sender CNN veröffentlichte eine Erklärung von Melanias Sprecherin, in der sie die Spekulationen über die 25-tägige Abwesenheit als "Unsinn" bezeichnet: "Frau Trump war immer eine starke und unabhängige Frau, die ihre Familie und natürlich auch ihre Gesundheit über alles stellt, und das wird sich auch nicht angesichts eines tollwütigen Presse-Korps nicht ändern."

Demnächst wird der Präsident jedoch wieder auf seine Frau verzichten müssen. Wie ihre Sprecherin der dpa mitteilte, werde Melania ihn nicht zu seinen anstehenden internationalen Gipfeltreffen begleiten. Das betrifft den G7 Ende dieser Woche in Kanada und das bilaterale Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am 12. Juni in Singapur.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen