Deutscher Hausfrauenbund : Das Ende der Hausfrauen-Lobby – Warum sich der DHB auflöst

Avatar_shz von 26. August 2021, 15:30 Uhr

shz+ Logo
In seinen besten Zeiten hatte sich der DHB in seinen 17 Landesverbänden mit über 300 Ortsverbänden, Fachgruppen und Clubs junger Hausfrauen, Beratungs- und Infostellen in Deutschland präsentiert. Doch diese Zeiten sind lange vorbei.
In seinen besten Zeiten hatte sich der DHB in seinen 17 Landesverbänden mit über 300 Ortsverbänden, Fachgruppen und Clubs junger Hausfrauen, Beratungs- und Infostellen in Deutschland präsentiert. Doch diese Zeiten sind lange vorbei.

Eine wichtige Epoche bei der Unterstützung der deutschen Frauen hatte der Hausfrauenbund zur Zeit des Gleichberechtigungsgesetzes von 1957. Doch diese Zeiten sind lange vorbei.

Kiel | Hundertausende Hausfrauen fanden einst im Deutschen Hausfrauenbund (DHB) ihre kreative Heimat. Die Organisation erstritt als „Berufsverband Haushaltsführender“ nicht nur Tarifverträge für einen gerechten Lohn im Haushalt, sie sorgte für berufliche Bildung, Häkelkurse und Urlaubsreisen. Doch damit ist jetzt Schluss: Der Deutsche Hausfrauenbund wird 106...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen