150 Patienten wurden getestet : Corona-Ausbruch in Schweriner Arztpraxis ist ein Fall für die Polizei

Avatar_shz von 01. Mai 2021, 17:10 Uhr

shz+ Logo
Das Schild „Stopp: Hier gilt Maskenpflicht“ an der Eingangstür zur Arztpraxis in der Schweriner Weststadt ist seit Monaten durchgestrichen.
Das Schild „Stopp: Hier gilt Maskenpflicht“ an der Eingangstür zur Arztpraxis in der Schweriner Weststadt ist seit Monaten durchgestrichen.

Nach Infektionsfällen beim Personal: 150 Patienten haben sich am Wochenende bereits testen lassen.

Schwerin | Haben sich möglicherweise Dutzende von Patienten in einer Schweriner Arztpraxis mit dem Coronavirus infiziert? Bei der Stadt jagt seit Freitag eine Krisensitzung die nächste. Vize-Oberbürgermeister Andreas Ruhl spricht vom schwierigsten Fall seit dem Infektionsgeschehen in der Bertolt-Brecht-Schule im November vergangenen Jahres. Damals ordnete die St...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen