Umfrage des Tages : Biontech-Freigabe: Werden Sie Ihr Kind gegen Corona impfen lassen?

Bisher werden in Deutschland Kinder ab 12 Jahren gegen das Coronavirus geimpft.
Bisher werden in Deutschland Kinder ab 12 Jahren gegen das Coronavirus geimpft.

Ein Impfstoff für Kinder unter zwölf Jahren steht in den Startlöchern. Die EMA gab am Donnerstag grünes Licht, eine Empfehlung der Stiko steht noch aus.

Avatar_shz von
26. November 2021, 06:30 Uhr

Flensburg | Bei aktuell weiter steigender Corona-Inzidenz in Deutschland rücken Impfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren in greifbare Nähe. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat am Donnerstag grünes Licht für die Zulassung des Präparats von Biontech/Pfizer (Comirnaty) auch in der Altersgruppe gegeben. Offiziell muss die EU-Kommission noch zustimmen.

Die Studienautoren sahen „ein günstiges Sicherheitsprofil“ und „keine schweren impfbedingten Nebenwirkungen“. Erfasst worden seien nur „milde und vorübergehende Reaktionen“ wie Fieber, Schmerzen am Einstich, Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Das Bild ist damit ähnlich wie bei älteren Geimpften.

Weiterlesen: Corona-Impfung für Kinder: Notwendig oder überflüssig?

Für gesunde Kinder ist das Covid-19-Risiko vergleichsweise gering. Sie infizierten sich zwar, aber dass sie schwer erkranken, sei die absolute Ausnahme, betonte Kinderärzte-Sprecher Jakob Maske. Die Nutzen-Risiken-Abwägung beim Impfstoff müsse bei Kindern daher eine andere sein als bei Erwachsenen. Eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) steht noch aus. Sie wird zum Ende des Jahres erwartet.

Bei Eltern gibt es daher auch Vorbehalte gegen die Impfung. Wir wollen daher heute von Ihnen wissen: Werden Sie Ihr Kind gegen das Coronavirus impfen lassen? Stimmen Sie ab!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen