Interview mit Angstforscher : Gedränge, Prüfung, Höhe: Wann ist Angst normal - und wann nicht?

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Eine Situation, die eine Heraufforderung für Menschen mit einer sozialen Angststörung sein kann: Gedränge auf einem Bahnsteig.
Eine Situation, die eine Heraufforderung für Menschen mit einer sozialen Angststörung sein kann: Gedränge auf einem Bahnsteig.

Der Berliner Angstforscher Andreas Ströhle erklärt, wie man soziale Angststörungen erkennt und wie man Betroffenen helfen kann.

Berlin | Allein in Deutschland leiden rund zehn Millionen an einer Angststörung. Die Erkrankung ist vielfältig. Die Anzeichen zu erkennen und Betroffenen auf ihrem Heilungsweg zu helfen, sei für Angehörige oder Freunde gar nicht so einfach, sagt Andreas Ströhle, Leiter Spezialambulanz für Angsterkrankungen an der Charité in Berlin, im Interview mit unserer Red...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen