Auf der A71 in Thüringen : 80 Jahre alte Geisterfahrerin zeigt sich uneinsichtig

Die Polizei in Baden-Württemberg hat am Montag eine 80-jährige Geisterfahrerin auf der Autobahn gestoppt. Foto: Patrick Seeger/dpa
Die Polizei in Baden-Württemberg hat am Montag eine 80-jährige Geisterfahrerin auf der Autobahn gestoppt. Foto: Patrick Seeger/dpa

Bei ihrer Befragung war sie der Ansicht, keinen Fehler begangen zu haben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

shz.de von
23. Juli 2018, 18:15 Uhr

Suhl | Nach einer gefährlichen Geisterfahrt auf der A71 in Thüringen hat sich eine 80 Jahre alte Autofahrerin als unbelehrbar erwiesen. Bei ihrer Befragung war sie der Ansicht, keinen Fehler begangen zu haben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Auf der Straße gewendet

Die Seniorin hatte den Angaben zufolge am Freitag eine Autobahnausfahrt bei Suhl verpasst. Daraufhin habe sie auf der Straße gewendet und sei entgegen der Fahrtrichtung gefahren. Zu Unfällen sei es nicht gekommen. Auf der Strecke gilt ein Tempolimit von 80 Kilometern pro Stunde, weshalb entgegenkommende Autofahrer laut Polizei rechtzeitig abbremsen konnten. In Polizeibegleitung fuhr die Frau schließlich von der Autobahn herunter.

Ihr wurde der Führerschein abgenommen. Zunächst blieb unklar, ob sie ihn zurückbekommt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen