350 Polizisten im Einsatz : Großrazzia gegen Schleuser in NRW

In Kleve, Moers, Duisburg, Viersen, Bottrop und Herne wurden mehrere Männer festgenommen. Foto: dpa/Oliver Berg
In Kleve, Moers, Duisburg, Viersen, Bottrop und Herne wurden mehrere Männer festgenommen. Foto: dpa/Oliver Berg

Während eines Großeinsatzes der Polizei sind in mehreren NRW-Städten insgesamt sieben Männer festgenommen worden.

shz.de von
29. August 2018, 08:57 Uhr

Kleve | Mit einem Großaufgebot geht die Bundespolizei seit den frühen Mittwochmorgenstunden gegen mutmaßliche Schleuser vor. 350 Einsatzkräfte durchsuchten Wohnungen in Kleve und weiteren Städten, teilten die Staatsanwaltschaft Kleve und die Bundespolizei Kleve am Mittwochmorgen mit. Bei Einsätzen in Kleve, Moers, Duisburg, Viersen, Bottrop und Herne konnten sechs geschleuste Männer aus Indien festgenommen werden. Sie sollen am Mittwoch einem Richter vorgeführt werden.

Gefälschte Visa

Außerdem wurde ein 21-Jähriger indischer Staatsangehöriger festgenommen. Er soll einreisewilligen indischen Landsleuten gefälschte griechische Visa besorgt haben, um die Einreise in das Schengen-Gebiet zu ermöglichen. Außerdem wird ihm vorgeworfen, rumänische Heiratsurkunden und rumänische Staatsangehörige als angebliche Ehefrauen vermittelt zu haben. Für seinen Dienst verlangte der Schleuser nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei zwischen 14.000 und 17.000 Euro.

Die Einsatzkräfte trafen bei den Durchsuchungen 50 weitere indische Staatsangehörige an - gegen sie laufen ausländerrechtliche Überprüfungen wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen