Im Schwarzwald : 1300 Extremläufer erklimmen Skischanze

1300 Menschen nahmen an dem kuriosen Wettrennen teil.
1300 Menschen nahmen an dem kuriosen Wettrennen teil.

Kurioser Wettkampf im Schwarzwald: Mehr als 1300 Teilnehmer rannten dort eine Skisprungschanze hoch.

shz.de von
29. Juli 2018, 16:53 Uhr

Titisee-Neustadt | 140 Höhenmeter und bis zu 35 Grad Steigung: Extremläufer sind am Wochenende bei einem Wettkampf eine Skischanze im Schwarzwald in Gegenrichtung hochgerannt. Mehr als 1300 Menschen - Profiathleten ebenso wie Hobbysportler - erstürmten die Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten. Der schnellste Mann bewältigte den 400-Meter-Lauf mit 140 Höhenmetern am Samstag demnach in 3:34.8 Minuten. Die schnellste Frau schaffte die volle Distanz in 4:45.3 Minuten.

Zu den Ergebnissen.


Die Sportler bei der harten Arbeit. Foto: dpa
dpa
Die Sportler bei der harten Arbeit. Foto: dpa


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen