zur Navigation springen

Arkansas : 107-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit Polizei

vom

Ein 107 Jahre alter Mann ist nach US-Medienberichten am Sonntag bei einer Schießerei mit Polizisten getötet worden.

Beamte in Pine Bluff (US-Staat Arkansas) seien am Samstag wegen eines tätlichen Angriffs auf zwei Menschen zu einem Haus gerufen worden, berichtete der Sender CNN. Dort hätten sie den 107-Jährigen mit einer Pistole in einem Zimmer verbarrikadiert vorgefunden. Nach Polizeiangaben gab der Mann Schüsse durch die Tür ab.

Die Verhandlungen mit ihm, sich zu ergeben, waren ohne Erfolg. Das Einsatzteam griff zu Tränengas, aber aus seinem Versteck habe der Mann weiter geschossen. Beim Schusswechsel mit der Polizei wurde er getötet. Die Beamten brachten zwei Menschen in dem Haus in Sicherheit. Die Hintergründe des Vorfalls wurden zunächst nicht bekannt.

Nach Statistiken von 2010 sind rund 53.000 Menschen in den USA älter als 100 Jahre, berichtet CNN. Nur acht Prozent dieser Gruppe sind älter als 104.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Sep.2013 | 18:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen