Auf Sylt : Polizei warnt vor Anrufen durch falsche Polizeibeamte

Auf Sylt kommt es zu Anrufen von falschen Polizeibeamten. Gerade ältere Menschen sind betroffen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
23. September 2020, 14:58 Uhr

Sylt | Auf Sylt kommt es aktuell zu Anrufen von falschen Polizeibeamten, wie die Sylter Polizei am Mittwoch mitteilte. Bereits letzte Woche gab es mehrere Fälle im Raum Schleswig. Zum Glück hätten auf Sylt bisher alle Angerufenen richtig reagiert und den Hörer aufgelegt. Die Betroffenen meldeten sich anschließend bei der echten Polizei.

Die Täter rufen vornehmlich ältere Menschen an und fragen gezielt nach Wertsachen und Geld im Hause. Häufig teilen sie mit, dass Einbrecher festgenommen wurden und man Hinweise auf einen bevorstehenden Einbruch bei den Angerufenen gefunden habe. Außerdem redet man den Leuten ein, dass Banken und Sparkassen das Ersparte beiseiteschaffen würden und schicken die Senioren mit einer vorgegebenen Geschichte in das Geldinstitut, um ihr Erspartes abzuheben. Die falschen Polizisten bieten dann an, das Geld und die Wertsachen in Verwahrung zu nehmen.

Die Polizei bittet deshalb darum ältere Angehörigen, Bekannte und Nachbarn über diese perfide Betrugsmasche zu informieren.

„Hier nochmal der klare Hinweis: Die echte Polizei fragt nicht nach Ihrem Vermögen und holt es auch nicht ab!“, heißt es außerdem von Seiten der Beamten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker